Nienburg/Barnstorf

Fachbereich Klimaschutz und Erneuerbare Energien

LEB – Ihr Bildungspartner! Bundesweit im Biogas-Bereich anerkannt bieten wir auch Bildungsmaßnahmen in Zusammenhang mit kommunalen Klimaschutzkonzepten, zum Energie- und Klimaschutzmanager sowie zu weiteren Themen regenerativer Energien an.

Biogas-Seminare

 

Damit Biogas einen nachhaltigen Beitrag zu einer zukünftigen Energieversorgung leisten kann

und die erforderliche Akzeptanz in der Nachbarschaft gewährleistet wird, sind bestens informierte

und qualifizierte Anlagenbetreiber erforderlich.

Hierzu bietet die Ländliche Erwachsenenbildung in Niedersachsen e.V. ein umfassendes Qualifizierungsangebot für Anlagenbetreiber, deren Mitarbeiter und für Interessenten aus dem Umfeld.

Mehr weiterführende Informationen erhalten Sie auf dem Portal des Fachbereichs unter: http://www.klimaschutz-leb.de/biogas-seminare/

 

Klimaschutzseminare

Die von der Niedersächsischen Landesregierung eingesetzte Regierungskommission Klimaschutz hat im Februar 2012 ihren Endbericht vorgelegt. Darin sind zahlreiche konkrete Maßnahmenvorschläge aus verschiedenen Handlungsfeldern, u.a. aus dem Bereich Bildung enthalten.

Neben der Fortbildung zum / zur "Energie- und Klimaschutzmanager/in - Fachkraft für dezentrale und kommunale Energiesysteme" hält die LEB ein breites Angebot sowohl im Bereich der beruflichen Fort- und Weiterbildung als auch zur Unterstützung des bürgerschaftlichen Engagements zum Thema Klimaschutz bereit. Insbesondere bietet die LEB den Kommunen und Landkreisen mit verabschiedeten Klimaschutzkonzepten ihre Unterstützung bei der Durchführung der in den Konzepten formulierten Fortbildungs- und Qualifizierungsbedürfnisse an.

Mehr Infos finden Sie auch auf unserer Webseite unter www.klimaschutz-leb.de

100% EE-Workshop

Szenario-Workshop: Landkreis Oldenburg
Der Workshop bietet sicher interessante Aspekte für die weitere Diskussion zum Thema im Landkreis Oldenburg.

Referent:    Hans Heinrich Schmidt-Kanefendt
wissenschaftl. Mitarbeiter der Ostfalia-Hochschule Wolfenbüttel
Entwickler von 100prosim – Simulator-Software für 100%-EE-Regionen

Teilnahmebeitrag: 40,00 € (ohne Verpflegungskosten)
(ehrenamtlich Tätige, Schüler und Studenten frei)

Der Workshop bietet sicher interessante Aspekte für die weitere Diskussion zum Thema im Landkreis Oldenburg. Die Ergebnisse können eventuell als hilfreiche Grundlage in die Erstellung eines Energie- und Klimaschutzkonzeptes für den Landkreis oder in die Beantragung von Fördermittel für die Konzepterstellung mit einfließen.

Um arbeitsfähig zu bleiben, muss die Zahl der Teilnehmenden begrenzt bleiben.

Ideal wäre folgende Zusammensetzung: je ein Mitglied aus allen Fraktionen des Kreistages, je ein Mitglied aus den Verwaltungen des Landkreises, der Gemeinden und der Stadt Wildeshausen, je ein Mitglied aus den örtlichen Gruppen des Bürgerforums und Vertreter/innen einzelner Verbände (Landwirtschaft, Handwerk, Netzbetreiber).

Nächster Termin auf Anfrage

Fortbildung Energie- und Klimaschutzmanager/in

Dieses Seminar richtet sich an Mitarbeiter/innen, die sich für Ihre Unternehmen mit Fragen der zukünftigen Energieversorgung und des Klimaschutzes befassen, sowie Fachleute in den Bereichen Kommunalwesen, Lokale Agenda und Energieberatung.

Eine gesicherte Energieversorgung, die die zukünftigen Anforderungen an den Umwelt- und Klimaschutz erfüllt, aber auch bezahlbar bleibt ist eine große Herausforderung.
Deshalb entscheiden sich immer mehr Unternehmen und Kommunen für ein Energie- und Klimaschutzkonzept. Für die Erstellung und Umsetzung der Konzepte werden in der Wirtschaft und in der kommunalen Verwaltung Fachkräfte benötigt.
Die Fachkraft für dezentrale und kommunale Energiesysteme erfüllt die Aufgaben des im Juni 2008 neugeschaffenen  „Energie- und Klimaschutzmanagers“ des Bundesumweltministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU).

Durchführung:

  • insgesamt 200 Unterrichtsstunden, davon 160 Ustd. in Präsenzphasen & 40 Ustd. online-Tutorien und Selbstlernphasen
  • berufsbegleitend, Blended-Learning
  • Abschlussprüfung erfolgt durch die Handwerkskammer Hannover


Teilnahmebeitrag:

2.350,-€  incl. Kursunterlagen, ohne Prüfungsgebühr. Soweit die individuellen Voraussetzungen vorliegen, können die Bildungsprämie sowie weitere Fördermittel in Anspruch genommen werden.

Kursinhalte:

  • Energiedatenanalyse und –monitoring
  • Dezentrale Energiesysteme
  • Energieeffiziente Gebäude und Systeme
  • Förderwesen
  • Kommunale Organisation
  • Kommunale Energiekonzepte
  • Kommunikation & Konfliktmanagement


Kursziele:
Der Energie- und Klimaschutzmanager (HWK) ist in der Lage, Fördermöglichkeiten für Energievorhaben zu ermitteln, Energiedaten und Informationen eigenständig zu erheben und zu analysieren.


Er hat den Überblick über Aufbau, Funktions-weise, Einsatzgebiete und Rahmenbedingungen dezentraler Energiesysteme, erkennt Fehlentwicklungen und kann durch Einbeziehung von Fachleuten gegensteuern.


Er ist in der Lage, nachhaltige Energiekonzepte zu erarbeiten und Handlungsempfehlungen für Entscheidungsträger zu geben.
Er ist Ansprechpartner „aller“ im Netzwerk von Politik, Verwaltung, Gewerbe und Verbraucher als Vermittler, Organisator und Projektleiter.

Arbeitsgebiet:
Energie-Experte gesucht?!
Klimaschutz und steigende Energiepreise stellen Kommunen und Verbraucher, Industrie und Gewerbe vor weitreichende Herausforderungen. Auf dieser Ebene verdichten sich technologische, ökonomische und ökologische Anforderungen
der Zukunft.


Die maßgeblichen Verantwortungsträger im kommunalen Bereich haben eine heraus-
ragende Bedeutung  bei der praktischen Umsetzung der Energie- und CO2-Reduktionziele vor Ort.


Staatliche Förderprogramme begünstigen die weitere Ausdehnung erneuerbare Energien im Wärmesektor sowie die Erhöhung der Energieeffizienz. Neue Gesetze auf Bundes- und Landesebene forcieren den Ausbau von dezentralen Erzeugersystemen und Nahwärmenetzen.


Die Fachkräfte für dezentrale und kommunale Energiesysteme bieten Unterstützung bei Klimaschutzmaßnahmen sowie der Konzeption und Umsetzung von Energievorhaben auf Basis erneuerbarer Energien.

 

Nächster Termin auf Anfrage

 

Ansprechpartner*innen Fachbereich Klimaschutz/Erneuerbare Energien
Benita Schütte
Kommissarische Leitung
Tel.: 05442 2824
Benita.Schuette@leb.de
 
LEB in Niedersachsen e.V.
Am Bremer Dreh 1
49406 Barnstorf

Maria Roggenbuck
Leitung Abteilung Biogas
Tel.: 05442 2824
Maria.Roggenbuck@leb.de

Tel.: 05442–2824
Fax: 05442–2825
E-Mail: biogas@leb.de
www.klimaschutz-leb.de