Gesundheits- und Persönlichkeitsbildung

Übersicht über Suchtverhalten, Prävention von Sucht, Suchtstoffe /-verhalten, Erkennen und bekämpfen von Sucht, psychosomatische Krankheiten und deren Umgang im Alltag, Psychologische Betrachtungsweise von Krankheiten, Prophylaxe und Prävention


Corona und Alkohol - Erhöhte Suchtgefahr

Einstieg in das Thema: kurze Informationen über Corona und die Maßnahmen, die zur Eindämmung der Krankheit getroffen wurden. Die Auswirkung auf die Suchtselbsthilfe durch die Pandemiepräventivmaßnahmen werden aufgezeigt. Hauptteil: Vortag, Diskussion und Reflexion über die den in der steigenden Alkoholkonsum und die damit verbundenen Suchtgefahren. Und die Bearbeitung der Fragen: Was kann die Suchtselbsthilfe während der Pandemie noch leisten? Welche Hilfsmöglichkeiten gibt es in Zeiten der Kontaktbeschränkungen? Warum ist gerade in Niedersachsen der riskante Alkoholgenuss während der Pandemie sprunghaft angestiegen? Wie wirken sich die Kontaktverbote auf trockene Alkoholiker aus? Gibt es Unterschiede bei Alleinstehenden oder in Partnerschaft lebenden Personen? Wie arbeiten andere Suchthilfeverbände? Wie wirken sich die Einschränkungen in der ambulanten/stationären Behandlung in den Rehakliniken auf die akut Abhängigkeitskranken aus?
Ort
Hotel Heiderose
Wilseder Str. 13
21274 Undeloh
Beginn:
27.08.2021 17:00 Uhr
Ende:
29.08.2021 12:00 Uhr
Stunden:
16
Tage:
3
Bildungsurlaub:
Nein
Preis:
Auf Anfrage
Partner:
Gutt. Gem. "Neues Ziel"