Gesellschafts- und Integrationsbildung

Aktuelles aus der Politik in der Diskussion. Veränderungen in Gesetzen, im Recht und Richtlinien im Alltag.


Energiesparpläne der Kommunen

In Zeiten teurer Energie versuchen Städte und Kommunen Energie zu sparen, wo es nur geht: In vielen Freibädern des Landes sind die Wassertemperaturen bereits gesenkt worden. Der Städte- und Gemeindebund stellt die Frage in den Raum, ob man warmes Wasser in Verwaltungsgebäuden braucht. Berlin überlegt derweil, öffentliche Gebäude wie das Rote Rathaus oder das Brandenburger Tor nach Mitternacht nicht mehr anzustrahlen. Augsburg hat die Beleuchtung seines Wahrzeichens, des Perlachturms, schon abgedreht. Auch Brunnen werden hier abgeschaltet. Nur drei von der Unesco zum Welterbe erklärte historische Monumentalbrunnen laufen noch weiter. Die Gebäudetechnologie-Expertin kritisiert insbesondere, dass die Wärmewende nicht vorangetrieben werde, und appelliert zugleich, sparsamer zu heizen: "Jedes Grad weniger bringt ungefähr fünf bis sechs Prozent Einsparung, wenn auch nicht linear." Durch Optimierungen der Heizanlage könnten sogar bis zu 25 Prozent gespart werden. "Wir müssen jetzt sehr viel Energie sparen, denn wir haben im Winter nicht nur einen Wärme-, sondern möglicherweise auch einen Strommangel." Sie befürchtet, dass in den kalten Monaten dann statt der (Gas-)Heizung notgedrungen eher Heizlüfter genutzt werden.
Ort
Zentrum 2000
Grambartstraße 13
30165 Hannover
Beginn:
14.09.2022 14:30 Uhr
Ende:
14.09.2022 16:45 Uhr
Stunden:
3
Tage:
1
Bildungsurlaub:
Nein
Preis:
Auf Anfrage
Partner:
VIKA e. V.