Umgang mit Demenzerkrankten – Bewegung trotz Demenz, Aktivierung und Begleitung für Menschen, die dementiell verändert sind (§53b SBG XI)

Die Betreuung und Begleitung von Menschen mit Demenz gehört zu den anspruchsvollsten Aufgaben in Pflegeeinrichtungen. Die Mobilität trotz Demenz zu erhalten ist dabei einer der wichtigsten Bereiche im Leben der Bewohner*innen oder Tagesgäste. Denn die Bewegungsfähigkeit ist die körperliche Kernkompetenz zur Alltagsbewältigung. Regelmäßige Bewegung stärkt das Herz-Kreislauf-System, kräftigt die Muskeln und trägt zur psychischen Ausgeglichenheit der Seniorinnen und Senioren bei. Außerdem ist Bewegung eine wichtige Komponente zur Sturzprophylaxe. Muskeln kennen keine Demenz, sie sind in jedem Alter trainierbar. Die Teilnehmenden erwarten zwei praktische Tage in denen nicht nur Theorie vermittelt wird, sondern auch praktische Übungen ausprobiert werden. Inhalte: Krankheitsbild Demenz Sinnes- und Körperwahrnehmung Sturzprophylaxe Koordinationsübungen und Entspannungstechniken Bewegung mit dem Rollator Gestaltung einer Bewegungsstunde unter Berücksichtigung kognitiver Veränderungen Übungen an praxisbezogenen Beispielen Reflexion der täglichen Betreuungsarbeit mit Menschen mit Demenz Kollegiale Beratung
Ort
LEB-Seminarraum
Am Bremer Dreh 1
49406 Barnstorf
Beginn:
06.07.2021 09:00 Uhr
Ende:
07.07.2021 16:00 Uhr
Stunden:
16
Tage:
2
Bildungsurlaub:
Nein
Preis:
180.00Euro
Anmeldeadresse:
LEB Beratungsbüro Barnstorf,+49 5442 2824
Teilnehmer:
14