Berufliche Qualifizierung und Orientierung

Wertvolle Informationen zur Krankenpflege und Gesundheitspflege sowohl für den Einzelnen, als auch für pflegendes Personal zur beruflichen Weiterbildung. Erste Hilfe - Verhalten bei einem Unfall auch mit Kleinkindern


Demenz tut doch nicht weh!? - Schmerzmanagement bei Menschen mit Demenz - Jährliche Nachschulung für Betreuungskräfte nach § 53b/43b SGB XI

Untersuchungen haben ergeben, dass in stationären Pflegeeinrichtungen ca. 60 % der Bewohner*innen mit Demenz an nicht erkannten Schmerzen leiden. Häufig können die Bewohner*innen ihre Schmerzen nicht verbal äußern, sondern zeigen stattdessen körperliche Auffälligkeiten, unangepasstes Verhalten, Abwehr bei der Körperpflege, sie schreien oder ziehen sich zurück. Viele Verhaltensweisen werden der Demenz zugeordnet. Doch ist das tatsächlich so einfach? Nicht selten steht hinter diesen Verhaltensweisen ein unerkannter und somit unbehandelter Schmerz. Betreuungskräfte und Pflegende können indirekte Schmerzindikatoren beobachten, diese erfassen und somit den Betroffenen Linderung verschaffen. Inhalte: • Grundlagen Schmerz • Schmerzwahrnehmung und Schmerzeinschätzung • Instrumente zur Schmerzerfassung • Was kann die Betreuung im Schmerzmanagement leisten, und was ist Aufgabe der Pflege? • Welche Besonderheiten gelten in der Schmerztherapie bei Menschen mit Demenz?
Ort
LEB BIZ Hannover
Plathnerstraße 3 A
30175 Hannover
Beginn:
27.09.2022 09:30 Uhr
Ende:
28.09.2022 16:30 Uhr
Stunden:
16
Tage:
2
Bildungsurlaub:
Nein
Preis:
229.00Euro
Anmeldeadresse:
LEB BIZ Hannover,+49 511 646633-0