Gesundheits- und Persönlichkeitsbildung

Übersicht über Suchtverhalten, Prävention von Sucht, Suchtstoffe /-verhalten, Erkennen und bekämpfen von Sucht, psychosomatische Krankheiten und deren Umgang im Alltag, Psychologische Betrachtungsweise von Krankheiten, Prophylaxe und Prävention


Depressionen, illegale Drogen – wie merke ich es und wie gehe ich damit um.

Häufig treten Suchterkrankungen und Depressionen zeitgleich auf. „Zwischen einer Suchterkrankung und einer Depression liegt ein Fingerschnips“. Eine Suchterkrankung geht häufig einher mit weiteren Problemlagen. Diese Problemlagen sind Folgen des meistens langjährigen Konsums. Jobverlust, mangelnde soziale Kontakte, Verschuldung etc. stellen starke Belastungen dar. Eine Depressionserkrankung kann sich entwickeln. Ebenso kann eine Suchterkrankung entstehen, weil Menschen mit ihrer Depressionserkrankung keinen Umgang finden und durch den Konsum den Versuch einer Selbstheilung vornehmen. Die Bewältigung des Alltags als auch der Umgang mit belastenden Situationen muss (neu) erlernt werden und bedarf Unterstützung durch professionelle Hilfesysteme und einer Anbindung an die Selbsthilfe.
Ort
VSM Nordhorn
Karlstraße 13
48527 Nordhorn
Beginn:
05.12.2023 16:00 Uhr
Ende:
05.12.2023 20:00 Uhr
Stunden:
5
Tage:
1
Bildungsurlaub:
Nein
Preis:
Auf Anfrage
Anmeldeadresse:
LEB Fachbereich Sucht & Selbsthilfe,+49 591 140503-12
Teilnehmer:
7