Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und zugelassen nach AZAV
Home

LEB in Niedersachsen e.V.

Die Ländliche Erwachsenenbildung in Niedersachsen e.V. (LEB) ist einer der größten zertifizierten Bildungspartner in Niedersachsen.    

Zu unseren Aufgaben gehören die Förderung des kulturellen Lebens im ländlichen Raum, die Integration benachteiligter Gruppen, die berufliche Aus- und Weiterbildung sowie die Bewältigung des Strukturwandels in Wirtschaft und Gesellschaft.

Die Nachfrage nach Bildung im Erwachsenenalter steigt. Lebenslanges Lernen ist für die persönliche Weiterentwicklung jedes Einzelnen wichtig. Die LEB hilft dabei, die Anforderungen der gesellschaftlichen Entwicklung zu meistern.

Die LEB ist dem Gemeinwohl verpflichtet, politisch und weltanschaulich unabhängig und besonders im ländlichen Raum aktiv.

 

 

Foto: © Rido/Fotolia.com
 Foto: © Rido/Fotolia.com

     

– AKTUELLES –

Wechsel im Präsidium

Reinhard von Werder verabschiedet Gerd Siems
 Reinhard von Werder verabschiedet Gerd Siems
Auf der letzten Sitzung des Präsidiums der LEB in Niedersachsen wurde Gerd Siems durch unseren Präsidenten, Reinhard von Werder, herzlich verabschiedet. Herr Siems hat die Verbände der Sucht-Selbsthilfe vertreten und war im Präsidium für seine sachlichen und konstruktiven Beiträge sehr geschätzt.

 








Am 10. Januar 2019 verstarb im Alter von 89 Jahren unser Ehrenvorsitzender

Herr Werner Kollenrott

Während seiner langjährigen Tätigkeit für die Ländliche Erwachsenenbildung in Niedersachsen e.V. (LEB) hat sich Werner Kollenrott mit großem Engagement für die Bildungsarbeit im ländlichen Raum eingesetzt.

Nach landwirtschaftlicher Ausbildung und Abschluss als Landwirtschaftsmeister hat er bald darauf erste Aufgaben in seinem Berufsstand übernommen. Von 1967 bis 1993 führte er den Landvolk Kreisverband Goslar als Vorsitzender. Daneben nahm er als Kreislandwirt für die Landwirtschaftskammer die regionale Vertretung wahr und war sowohl Vorsitzender der landwirtschaftlichen Fachschulabsolventen als auch 1972 bis 1993 Vorsitzender der LEB in Niedersachsen e.V.

In Anerkennung seiner Verdienste für die Bildungsarbeit der Ländlichen Erwachsenenbildung sind wir ihm zu hohem Dank verpflichtet und werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Ländliche Erwachsenenbildung in Niedersachsen e.V., Präsidium und Vorstand

 

Der aktuelle Jahresbericht 2017 der LEB veranschaulicht Details der LEB-Bildungsarbeit.

Schauen Sie doch mal rein. Mehr (PDF, 6.6 MB)

 
















 

2. Platz für die LEB Oldenburg mit dem Filmbeitrag „Geh Wählen“

Im Filmwettbewerb “YouVote – Deine Stimme. Dein Film.“ der Niedersächsischen Landeszentrale für politische Bildung überzeugte im November 2017 die LEB Oldenburg mit dem Kurzfilm „Geh wählen“. Das Team um Karin Pieper, Regionalleiterin LEB Oldenburg, und Veronika Völker, Medienpädagogin, erhielt für den gelungenen Kurzfilm zur Niedersächsischen Landtagswahl den 2. Platz in der Kategorie „Grenzenlos“.

Das Filmprojekt, dass die LEB Oldenburg mit Teilnehmern aus dem Intensivsprachkurs für höherqualifizierte Flüchtlinge (IHF) umsetzte, hat den Teilnehmer*innen nicht nur riesengroßen Spaß gemacht, sondern auch Medienkompetenz vermittelt und sie mit der Bedeutung und den Grundbegriffen von Demokratie vertraut gemacht.
     

Foto: Supertrampmedia
 Foto: Supertrampmedia

Auf dem Foto sind von links nach rechts zu sehen: Ulrika Engler, Direktorin der niedersächsischen Landeszentrale für politische Bildung, Karin Pieper, Regionalleiterin der LEB Oldenburg, Mary Maita Diaz, Hauptprotagonistin im Film und Carsten Meyer, Pädagogischer Direktor der LEB.

Die Wettbewerbsfilme könnt ihr Euch hier ansehen:
Die YouVote Filmbeiträge

Urkunde in der Kategorie „Grenzenlos“ im Rahmen des Filmwettbewerbs YouVote



 

 

„Über Wasser halten“

Das zweimonatige Projekt der LEB im Rahmen des Bundesprojektes „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ ermöglicht Jugendlichen mit Fluchterfahrung das Erlebte in einer eigenen Radiosendung zu verarbeiten. Mehr

 









 


Jetzt die Zeit zur Weiterbildung nutzen

Die LEB hat für die Weiterbildungssaison 2017/2018 neue Seminare aufgelegt.
Schauen Sie doch HIER (PDF, 1.8 MB) vorbei.
 

Möchten Sie Geflüchteten beim Sprachenlernen helfen?

Die LEB hilft neu nach Niedersachsen kommenden MigrantInnen bereits seit Jahren mit Sprachkursen dabei, gut in ihrer neuen Heimat anzukommen. Die aktuell große Zahl an Geflüchteten macht aber nun eine Vervielfachung unseres Angebotes nötig. Auch die Zugangsvoraussetzungen für Lehrende werden durch das Land deutlich abgesenkt.

Wenn Sie sich pädagogisch dazu in der Lage fühlen, die Flüchtlinge und die LEB durch Mitarbeit in Sprachkursen zu unterstützen, melden Sie sich bitte in den Regionalbüros, die für Sie in Frage kommen oder schicken Sie eine Mail an carsten.meyer@leb.de

Wir suchen sowohl befristet Tätige wie auch HonorardozentInnen oder auch Praktikanten und Ehrenamtliche. Jede Hilfe ist willkommen!

 

 

 


188ms