Ohne Moos nichts los

Ohne Moos nichts los

Unter Hobbygärtnern gibt es große Unsicherheiten, ob es erlaubt ist, Moos im Wald einzusammeln. Fakt ist: Auch für Moose gilt die "Handstraußregel". Kleinere Mengen Moos für den privaten Gebrauch sind also erlaubt. Ausgenommen sind Torf-, Weiß- und Hainmoosarten, die unter Naturschutz stehen. Überzeugende Argumente sprechen für den Schutz von Moos. Begrünt als Pionierpflanze unwirtliche Standorte, die von anderen Pflanzen gemieden werden. Bietet Insekten Nahrung und Schutz. Dient Vögeln als wertvolles Nistmaterial. Ist als Mikrohabitat für Kleinlebewesen und Pilze unverzichtbar.Moose im Wald und ihre Entwicklung. Moos für den Hobbygarten?
Ort
Dorfgemeinschaftshaus Bettrum
Breite Str.
31185 Söhlde
Beginn
07.10.2023 10:00 Uhr
Ende:
07.10.2023 13:15 Uhr
Stunden:
4
Tage:
1
Bildungsurlaub:
Nein
Preis:
Auf Anfrage
Partner:
LFV Steinbrück
Anmeldeadresse:
LEB Beratungsbüro Hildesheim,+49 5121 95704-20