Ökologische Bildung/Erneuerbare Energien

Seit einigen Jahren hat sich ein neues ökologisches Bewusstsein gebildet. Besonders der Stellenwert der erneuerbaren Energie hat sich drastisch erhöht. Doch wann kann man eine Energiequelle erneuerbar nennen und


Umsteigen - einsteigen - mitfahren: Wie komme ich klimafreundlich ans Ziel?

Der tägliche Weg zur Arbeit, Urlaubsreisen oder Ausflüge - wie können wir diese individuellen Fahrten inmitten der Klimakrise klimafreundlich gestalten, ohne auf ein gewisses Maß an Bequemlichkeit zu verzichten? Dafür braucht es Flexibilität, den Willen zu langfristiger Veränderung und letztendlich auch ein bißchen Geduld. Die wird allerdings gerade im ländlichen Raum häufig auf eine harte Probe gestellt. Etwa ein Fünftel der Treibgasemissionen in Deutschland sind auf den Verkehr zurückzuführen. Das bedeutet: Durch Veränderungen im eigenen Mobilitätsverhalten kann jede:r hochwirksam zur Eindämmung der Klimakrise beitragen. In diesem Kurs lernen die Teilnehmenden etwas über den Ist-Zustand der Mobilität in Deutschland, erfassen und analysieren ihren eigenen Mobilitätsbedarf und vergleichen anhand von Kosten und Klimawirkung die unterschiedlichen Mobilitätsformen von Fahrrad, ÖPNV oder Bürger:innen- Bus, E- Fahrzeugen oder E- Bikes , bis hin zu Car-Sharing oder Mitfahrer:innen- Börsen. Unser Ziel: Gemeinsam werden wir aktiv für klimafreundliche Mobilität im ländlichen Bereich!
Ort
LEB Seminarraum Lethe
Sannumer Straße 3
26197 Großenkneten
Beginn:
01.03.2024 17:00 Uhr
Ende:
01.03.2024 20:00 Uhr
Stunden:
4
Tage:
1
Bildungsurlaub:
Nein
Preis:
Auf Anfrage
Partner:
LEB Großenkneten