Von den "goldenen Zwanzigern" bis zur "68er Bewegung" - Zeit- und Kulturgeschichte von 1920 -1969 - Jährliche Weiterbildung für Betreuungskräfte gem. Richtlinie §53b SGB XI

"Das 20. Jahrhundert gilt - mit dem Beginn des Ersten Weltkriegs 1914 und dem Ende des Kalten Krieges mit dem Fall der Mauer in Deutschland - vielen Historikern als das »kurze« Jahrhundert. Ein kurzes Jahrhundert, das von Deutschland durch zwei Weltkriege geprägt wurde und dessen historischen Ereignisse tief greifende Auswirkungen auf die Gesellschaftsordnung und das Selbstverständnis der Deutschen hatten. Ob Rebellion in der Jugend, Fluchtgeschichte oder Neuanfang: Die ganz persönlichen Schilderungen der Senior*innen eröffnen den Zugang zu größeren Zusammenhängen. Einzelne Themen der deutschen Geschichte werden aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet. Sie zeigen, dass Alltagserfahrungen und historisch bedeutsame Geschehnisse eng miteinander verflochten sind. Ein Jahrhundert auch, dessen Aufarbeitung sich die deutsche Geschichtsschreibung - vielleicht stärker als viele andere Chronisten - verpflichtet fühlt. Mit der Jahrhundertwende ergibt sich nun die Chance, auf dem Fundament der Erkenntnisse von Zeitzeugen, Chronisten und Historikern einen ersten Blick zurück aus dem »neuen« 21. in das »alte« 20. Jahrhundert zu werfen: auf die - aus deutscher Sicht aber mit Blick auf Europa - zentralen Epochen und Einschnitte." Inhalte: Inhalte: • Umgang mit zeitgeschichtlichen Quellen, wie Ton-, Foto- und Filmdokumente, Interviews • mit Zeitzeugen, Biografien und Autobiografien sowie künstlerische Darstellungen • Wie kann ich diese Dokument zur biografischen Arbeit einsetzen? • Traumatisierende Kriegserlebnisse + prägende Lebenssituationen • Umgang mit verdrängten Erlebnissen und den dazu gehörigen Gefühlen • Erfahrungsaustausch und Reflexion
Ort
LEB BIZ Hannover
Plathnerstraße 3 A
30175 Hannover
Beginn:
16.09.2021 09:30 Uhr
Ende:
16.09.2021 16:30 Uhr
Stunden:
8
Tage:
1
Bildungsurlaub:
Nein
Preis:
105.00Euro
Anmeldeadresse:
LEB BIZ Hannover,+49 511 646633-0
Teilnehmer:
12